Menü öffnen
Löwen trotzen Schnee und Kälte | Pressespiegel | Die offizielle Homepage des KSV Hessen Kassel e.V.
Startseite
Liveticker
Derzeit kein aktueller Liveticker

Löwen trotzen Schnee und Kälte

HNA vom 17. Februar 2010
Heimspiel gegen 1860 München stark gefährdet – Im Training ist Einfallsreichtum gefragt.

Von Frank Ziemke und Manuel Brandenstein

Kassel. „Treffen am B-Platz hinter der Klubgaststätte" - Steht dieser Satz auf dem Trainingsplan der Regionalliga-Fußballer des KSV Hessen Kassel, weiß derzeit jeder, was ihn erwartet. Vom eigentlichen Platz ist aufgrund einer dicken Schneeschicht nur etwas zu erahnen. Statt der Stollen- werden Joggingschuhe geschnürt. Angeführt von Konditionstrainer Dominik Suslik geht es für die Löwen in die Aue. Thorsten Bauer scheint den anhaltenden Kampf gegen die winterliche Szenerie nur mit einer Portion Sarkasmus zu ertragen. „Die Trainingsbedingungen sind nicht schlecht, wir haben halt keine", meint der Torjäger augenzwinkernd, und Kapitän Enrico Gaede fügt hinzu: „Allmählich nervt die ganze Sache!"

Am Samstag sollten die Löwen eigentlich die Saison wieder aufnehmen. Zwei Heimspiele stehen an. Zunächst gegen 1860 München II, eine Woche später gegen Ulm. Derzeit aber kann sich niemand vorstellen, dass es überhaupt dazu kommen wird. Der Platz im Auestadion ist von einer Schnee- und Eisschicht bedeckt. Gerhard Griesing, stellvertretender Leiter des Kasseler Sportamtes, will zwar der Platzbegehung am Donnerstag nicht vorgreifen, doch sieht er für das Spiel wenig Chancen: „Wir hoffen eher darauf, dass gegen Ulm wieder gespielt werden kann." Damit wenigstens die Partie gegen die Spatzen über die Bühne gehen kann, hat Griesing ein halbes Dutzend Arbeiter mit der Räumung des Spielfeldes beauftragt. Der Schnee werde bis heute Abend zum Großteil abgetragen, damit das Feld nach der erwarteten Erwärmung schneller wieder bespielbar ist.

„Wir haben seit der Rückkehr aus dem Trainingslager in Belek kein einziges Mal auf einem Fußballplatz trainieren können", klagt Mirko Dickhaut. Auch der eigentlich als Trainingsgelände vorgesehene Kunstrasenplatz in der Nordstadt ist wegen einer Eisschicht nicht bespielbar. So bleiben Kickerhalle, Wellnessressort und eben die Karlsaue.

Welche Folgen hat das für die Vorbereitung? Sind die Auswirkungen des Türkei-Aufenthaltes so wirkungslos verpufft? „Das sicher nicht", sagt Dickhaut, „aber fußballerisch können wir nicht fortführen, was wir da begonnen haben." Der Trainer würde gerne Standardsituationen einüben, bestimmte spielerische Abläufe. Dazu aber reicht der Platz in der Kickerhalle nicht aus.

Anders ist es mit der Ausdauer. „Die Grundlagen sind gelegt, und wir können daran weiterarbeiten", erklärt Dickhaut. Zuständig ist hier vor allem Fitnesstrainer Dominik Suslik. Er führte das Team gestern an der Fulda entlang in die Nähe der Orangerie. Dort hat er ein vom Schnee befreites Steigungsstück ausfindig gemacht, auf dem die Kicker Sprintübungen absolvieren. Danach ging es zu einer ebenfalls geräumten Treppe hinauf zum Regierungspräsidium. In diesem Winter sind von Dominik Suslik eben auch Pfadfinder-Qualitäten gefragt. „Die Möglichkeiten sind zwar eingeschränkt, aber es werden alle Spieler fit", meint er.

Mirko Dickhaut bleibt zumindest ein Trost: „Wir wollen nicht groß klagen. Es wird den meisten anderen Klubs nicht besser gehen als uns."

 

Veröffentlicht: 17.02.2010

Nachricht teilen: auf facebook teilen VZ-Netzwerke (studivz, meinvz, schülervz) google Bookmarks twitter delicious linkarena misterwong


Marcel Andrijanic

Position: Mittelfeld - Offensives Mittelfeld
Geburtstag: 21.10.1992
Geburtsort: Hamburg
Größe: 1,82
Nationalität: Bosnien-Herzegowina

Nächstes Spiel
Eintracht Frankfurt

Samstag, 19.04.14, 14:00
Eintracht Frankfurt II
-
KSV Hessen

Spiele Diff. Punkte
1 SG Sonnenhof Großaspach Großaspach 28 29 63
2 1. FSV Mainz 05 FSV Mainz 05 II 28 24 55
3 SC Freiburg SC Freiburg II 28 21 54
4 SVN Zweibrücken SVN Zweibrücken 28 10 46
5 1. FC Kaiserslautern 1. FC Kaiserslautern II 27 23 45
6 Eintracht Trier Eintracht Trier 28 18 44
7 Waldhof Mannheim Waldhof Mannheim 27 4 43
8 FC Homburg FC 08 Homburg 28 8 40
9 O.F.C. Kickers Offenbach Kickers Offenbach 28 5 40
10 SpVgg Neckarelz SpVgg Neckarelz 28 -5 38
11 TuS Koblenz TuS Koblenz 28 1 37
12 Eintracht Frankfurt Eintracht Frankfurt II 28 -1 37
13 TSG 1899 Hoffenheim Hoffenheim 1899 II 28 4 35
14 KSV Hessen Kassel KSV Hessen 28 -18 34
15 SSV Ulm 1846 Fußball SSV Ulm 1846 Fußball 28 -13 25
16 Wormatia Worms Wormatia Worms 28 -27 21
17 KSV Baunatal KSV Baunatal 28 -36 17
18 SC Pfullendorf SC Pfullendorf 28 -47 14

Alles Gute!

Wir gratulieren zum Geburtstag!

Aloci Mendona
Harald Ludolph

Unsere Partner

Hauptsponsor

Platinsponsoren

Goldsponsoren

Premium-Sponsoren

© KSV Hessen Kassel e.V.
Datum des Ausdrucks: 16.04.2014