Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Bernd RWS 82
Beiträge: 7677
Registriert: 3. Apr 2003, 02:00
Wohnort: KS-34119 oder Nordkurve Auestadion Block 30❤

Re: Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Beitrag von Bernd RWS 82 » 21. Mai 2021, 19:05

.....die Frage ist ob der "normale" Zuschauer das Geld noch nach der Pandemie hat und erst recht die Sponsoren genug Geld übrig haben, die ansässigen höherklassigen Vereine zu unterstützen. Früher, als Jugendlicher, Samstag Nachmittag zum KSV, heim und dann zur ESG! 8)
Ich glaube nicht das zwei 1. Liga Teams viel Luft für einen 4. Ligisten in Kassel lassen..... ist aber auch nur meine Meinung!
Ist auch nicht böse gemeint. Wo sind die Pissnelken, oder Kiel hingegangen und wohin wir? Wir hatten unsere Chance mehr als einmal....da darf man nicht neidisch werden!! :o
"You´ll never walk alone KSV Hessen Kassel" Seit dem 6.10.1974 bis zum Tod !
"Man kann sich eine neue Freundin suchen, aber keinen neuen Verein !"(Campino)

Old Löwe
Beiträge: 75
Registriert: 30. Jun 2016, 20:35

Re: Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Beitrag von Old Löwe » 21. Mai 2021, 20:39

Noch sind die Huskies nicht aufgestiegen.

bennyu
Beiträge: 926
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Beitrag von bennyu » 22. Mai 2021, 09:25

Unabhängig davon, wie sich das marketingtechnisch auf den KSV auswirken würde, sehe ich einen Aufstieg der Huskies als Exil-Nordhesse eigentlich ziemlich positiv. Meiner Meinung nach sollte jede Art von guter Werbung für die Heimat eigentlich honoriert werden. Ich finde es immer schön, wenn ich was Positives über "da Heime" auch hier in der Zeitung lesen kann. So viel Lokalpatriotismus sollte dann schon sein ... :wink:
7. März 2020: Aufstiegsspiel - ich war dabei 8) :lol:

Dollar
Beiträge: 3256
Registriert: 18. Apr 2008, 15:59

Re: Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Beitrag von Dollar » 22. Mai 2021, 13:27

Ich sehe das auch garnicht so negativ, denn die kleineren Sponsoren machen die uns vermutlich doch eher in der 2. Liga streitig. Wenn die wirklich wieder ein DEL-Club werden sollten, dann sind die evtl viel interessanter für größere Sponsoren, die sich so oder so nicht für einen 4. Ligisten interessiert hätten. (So rechne ich mir das jedenfalls schön)
#10

bennyu
Beiträge: 926
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Spielerpatenschaft Micro-Sponsoring-Pool

Beitrag von bennyu » 22. Mai 2021, 13:57

Angesichts der sich andeutenden schmerzhaften Verluste mancher Leistungsträger und weil hier im Forum auch schon einiges diskutiert wurde, hätte ich eine Idee, die vielleicht vom Marketingteam weiterentwickelt und umgesetzt werden könnte.

Vorab: Ich habe absolut keine Ahnung, was ein Spieler so monatlich verdient bzw. wo die Gehalts-Schmerzgrenze beim Verein ist. Ich habe auch keine Ahnung, was die vom Verein angebotene Spielerpatenschaft so kostet, daneben gibt es aber ja noch 3 Module, die m. E. für „Normalfans“ interessant sind / waren:
https://b2b.ksvhessen.de/unsere-angebot ... nschaften/
https://www.loewen-rudel.de/
https://www.ksvhessen.de/news/stell-dir ... n/?h=100er
https://www.ksvhessen.de/news/sei-als-1 ... /?h=trikot

Laut grober Googlesuche verdient ein Regio-Spieler durchaus 2000,- Netto. Wenn man also 3000,- Brutto als Referenzbetrag nimmt, kann die Differenz zwischen Forderung und Schmerzgrenze nur wenige 100 Euro im Monat betragen, oder irre ich mich?

Angelehnt also an die o.g. Module: Interessierte Fans bilden einen Pool und finanzieren die fehlende Summe, die Spieler XY im Vergleich zum Angebot des Vereins fehlt.

Wenn man sich nun für eine Saison verpflichtet, monatlich 5,- zu zahlen und das 100 Leute machen, sind das ergo 500,-. Für jeden von uns wären das „nur“ 60,- im Jahr, für den Verein 6000,- die er im Jahresbudget spart.
Warum 5,-? Der Einstieg sollte möglichst niederschwellig sein, gerade auch, weil Corona sicherlich auch bei dem ein oder anderen Fan Löcher in die Taschen gerissen hat und ein monatlicher Kleinbetrag ist m.E. auch eher zu verschmerzen. 5,- im Monat sind weniger als ne Packung Zigaretten, weniger als die meisten für 100 km mit dem Auto an Sprit verfahren würden und beim Oktoberfest würde man nicht mal ne halbe Maß für kriegen … :wink:
Wer mehr zahlen möchte kann ja andere Familienmitglieder oder Freunde mit in den Pool holen, ich würde z.B. eh 10,- zahlen, dann halt von meinem Sohn und mir. Vorteil wäre dann auch, dass man schneller eine höhere Anzahl von Leuten hat, was wiederum nach entsprechender Außendarstellung andere Leute animieren könnte: 6000,- von 100 Leuten liest sich halt auch schöner als wenn die gleiche Summe von 30 Leuten kommt …

Und um das Ganze dann noch ein wenig attraktiver zu machen, könnte man natürlich Verlosungen oder Goodies mit ins Angebot nehmen. Ich persönlich würde mich ja weniger von irgendwelchen VIP-Karten angesprochen fühlen (ich glaube auch, dass die Micro-Sponsoring-Angebote „Steher“ daher aus Prinzip nicht interessieren), dafür lieber einen Gutschein / Rabattcoupon vom KSV-Shop oder 1 rabattierten Gastrocoupon fürs Stadion pro Monat oder so, also irgendwas Handfestes für den „Normalfan“. Vorteil wäre dann auch, dass der Verein durch diesen (eventuellen Zusatz)Konsum nochmal ein wenig profitieren könnte.
Oder man könnte analog zum Anfang der Saison auch ein spezielles Trikot auflegen mit den Namen der Poolteilnehmer, was diese dann zum Sonderpreis bekommen könnten. Wobei ich auch da sagen muss, 139,- für das aktuelle Trikot als Nichtmitglied(dauerkartenbesitzer) war für mich absolut unattraktiv.

Ich geben zu, dass mir die Idee vorrangig gekommen ist, weil ich Mahir Saglik aktuell für unersetzbar halte, weil unter den finanziellen Voraussetzungen sicher eher kein adäquater Ersatz geholt werden kann. Alt hin oder her, die Torquote musst du erstmal kompensieren, auch wenn viele Elfer darunter waren. Vergessen darf man auch nicht, dass er beim Gegner mit seiner Erfahrung immer für Unruhe sorgen kann.
Wenn das Vorhaben mit dem sicherlich teuersten Spieler nicht gelingen sollte, könnten mit so einem Pool dann aber ja vielleicht gleich 2 Leute gehalten / neu geholt werden, wenn es genug Mitmachende gibt und es sich wirklich nur um wenige 100 Euro „Handlungsspielraum“ handelt.

Letztendlich ist die Idee einfach ne Abwandlung einer Bürgergenossenschaft oder eben eines Fördervereins: Viele Leute tun sich zusammen für eine Sache, die sie gut finden und haben als Rendite den Erfolg ihres Projekts … Gäbe es denn überhaupt Interesse bzw. wäre sowas überhaupt umsetzbar?
7. März 2020: Aufstiegsspiel - ich war dabei 8) :lol:

esteban
Beiträge: 6973
Registriert: 4. Mai 2004, 09:37
Wohnort: Unter der Damaschkebrücke

Re: Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Beitrag von esteban » 22. Mai 2021, 19:16

Die Sponsorenfänger von Gibbs vergeigen es in diesem Moment.
Bleiben wir drinne?

MarkusF
Beiträge: 2056
Registriert: 30. Okt 2009, 22:19
Wohnort: Rhein-Neckar-Dreieck

Re: Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Beitrag von MarkusF » 22. Mai 2021, 19:23

Bin zwar kein Eishockeyfan, aber es tut mir leid für die Huskies, deren Fans und auch für die Stadt. Da führst Du in der regulären Saison klar und schaffst die Plyoffs nicht. Tragisch.
Ab heute wird's besser!

Old Löwe
Beiträge: 75
Registriert: 30. Jun 2016, 20:35

Re: Zukunft... Marketing...Sinnlosigkeit

Beitrag von Old Löwe » 22. Mai 2021, 19:33

Die Huskies wollten nicht Aufsteigen.

Antworten