Regionalliga Südwest 2021/2022

Alles rund um die Regionalliga Südwest (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

Eimer
Beiträge: 4826
Registriert: 6. Apr 2006, 12:18
Wohnort: Bielefeld

Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von Eimer » 14. Mär 2021, 22:18

Damit es zur nächsten Saison überhaupt Aufsteiger in die Regionalliga geben kann, muss die aktuelle Saison in den Oberligen zunächst mal weitergespielt, bzw. in irgendeiner Art (mit kompletter Hinrunde) abgeschlossen werden.

Hierzu aktuelle Meldungen:

Hessischer Fußball-Verband will über unterbrochene Saison entscheiden: Feiert nur die SG Barockstadt?
https://www.fuldaerzeitung.de/sport/lok ... 41062.html

Saisonabbruch? – HFV vertagt Entscheidung auf 27. März
https://www.osthessen-zeitung.de/einzel ... maerz.html

Fußball-Landesverbände müssen beim Thema Aufstieg in die Regionalliga mehrere Probleme lösen
https://bnn.de/sport/regionalsport/fuss ... eme-loesen

Eimer
Beiträge: 4826
Registriert: 6. Apr 2006, 12:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von Eimer » 14. Mär 2021, 22:47

1. FC Kaiserslautern bei Abstieg nicht mehr auf dem Betzenberg?
https://www.liga3-online.de/fck-bei-abs ... etzenberg/

Eimer
Beiträge: 4826
Registriert: 6. Apr 2006, 12:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von Eimer » 24. Mär 2021, 18:56

NEUE DEBATTE UM PACHT FÜRS FRITZ-WALTER-STADION
FCK bestreitet, nach Abstieg in Regionalliga keine Stadionmiete mehr zahlen zu wollen
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... n-100.html

bennyu
Beiträge: 919
Registriert: 20. Jul 2009, 09:16
Wohnort: Münsterland

Re: Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von bennyu » 24. Mär 2021, 20:04

Also, allein die Aussicht, dass der FCK ins Auestadion kommen könnte, sollte nochmal ein wenig mehr Motivation für die Kasseler sein, die Klasse zu halten. Die Lauterer bringen doch sicherlich echt viele Fans mit (und würde sicher auch den ein oder anderen zusätzlichen Heimfan ins Stadion locken) - so einen Zahltag kann man ja nun wirklich sehr gut gebrauchen ...
7. März 2020: Aufstiegsspiel - ich war dabei 8) :lol:

Eimer
Beiträge: 4826
Registriert: 6. Apr 2006, 12:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von Eimer » 24. Mär 2021, 22:06

Oberliga Baden-Württemberg:
Aufstiegschance auch bei Saisonabbruch?
Die Stuttgarter Kickers und das Prinzip Hoffnung
https://www.stuttgarter-nachrichten.de/ ... V6Uy72xZoE
- Artikel vom 23.03., nur mit Registrierung / Probe-Abo lesbar -

Oberliga Rheinland-Pfalz / Saar:
Eintracht Trier: Aufstieg nach nur acht Spielen?
https://www.wormatia.de/news/pressescha ... kelid=7560
- Artikel vom 12.03. -

Hessenliga:
Hessischer Fußball-Verband will über unterbrochene Saison entscheiden: Feiert nur die SG Barockstadt?
https://www.fuldaerzeitung.de/sport/lok ... 41062.html
- Artikel vom 14.03. -

Eimer
Beiträge: 4826
Registriert: 6. Apr 2006, 12:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von Eimer » 24. Mär 2021, 22:42

Im Text der Fuldaer Zeitung heißt es übrigens im letzten Absatz:

"Vor wenigen Tagen wurden die Termine für die Aufstiegsspiele veröffentlicht, auch aus dem Rahmenterminplan für nächste Saison geht hervor, dass die Regionalliga Südwest mit vier Aufsteigern plant: „In unserem Sinne wäre eine vergleichbare Regelung. Wenn nur eine Oberliga einen Aufsteiger meldet, wird es schwierig. Wir werden mit 19 oder 20 Teams in die nächste Saison starten – sollte es keine Aufsteiger geben, können wir die Absteigerzahl reduzieren.“"

...okay, das mit weniger Absteigern bezieht sich ja auf die aktuelle Saison 20/21.

Eimer
Beiträge: 4826
Registriert: 6. Apr 2006, 12:18
Wohnort: Bielefeld

Re: Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von Eimer » 27. Mär 2021, 19:05

In der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saar ist der Saisonabbruch beschlossene Sache, mögliche Aufsteiger in die Regionalliga (diesbezügliche Beschlüsse müssen erst noch von übergeordneten Verbänden erfolgen) sollen per Quotientenregelung ermittelt werden.
Eintracht Trier, Spitzenreiter der "Gruppe Nord", käme hierbei auf einen Quotienten von 2,75
Wormatia Worms, Spitzenreiter der "Gruppe Süd", käme hierbei auf einen Quotienten von 2,67

In der Hessenliga wurde ebenfalls der Saisonabbruch beschlossen, für den Umgang mit möglichen Aufsteigern in die Regionalliga stehen die Beschlüsse auch noch aus.
Im Falle einer Quotientenregelung käme Barockstadt Fulda-Lehnerz auf 2,75, Hessen Dreieich auf 2,58.

In Baden-Württemberg steht nach 13 absolvierten Spielen die SGV Freiberg an der Spitze (Quotient 2,69), gefolgt von den Stuttgarter Kickers (2,31).

>>> Sollte es Aufsteiger geben, dürften somit dann wohl Trier, Fulda-Lehnerz und Freiberg in die Regionalliga hoch, während Worms, Dreieich und die Stuttgarter Kickers in einer ohne Pandemie üblichen Relegation den vierten Aufsteiger ermitteln... oder auch hier wird - wie schon in der Saison 2019/20 - die Quotientenregelung angewandt. Damals profitierte davon der KSV Hessen, diesmal wäre es Wormatia Worms.

marinho
Beiträge: 5189
Registriert: 17. Jul 2008, 17:51
Wohnort: Hallershusen

Re: Regionalliga Südwest 2021/2022

Beitrag von marinho » 30. Mär 2021, 09:12

Statt Freiberg hätte ich mich mehr über die StuKis gefreut (wenn der KSV den Klassenerhalt schafft, worauf ich sehr hoffe!). Aber Trier, Fulda und Worms sind attraktive Traditionsclubs, die auch für heimische Zuschauer (wenn dsie denn wieder ins Auestadion dürfen) interessant sind. Fulda wird ja vermutlich auch ein paar Fans mitbringen nach Kassel.
Wie im kicker vom 29.03.2021 zu lesen war, ist man in Pirmasens sauer, dass Trier nach nur 8 oder 9 absolvierten Saisonspielen der Aufstieg in die RL Südwest "geschenkt" werden soll, während die aktuellen RL-Clubs 42 Spiele absolvieren müssen - und wird rechtliche Schritte prüfen, wenn es soweit kommt. Ich nehme mal an, dass die Pirmasenser das aber nur angreifen werden, wenn sie selbst auf einem der letzten 6 Plätze landen (die nach aktueller Einschätzung den Abstieg bedeuten).

Antworten