Uwe Wolf spricht zu den Fans

Alles rund um die 1. Mannschaft der Löwen (Registrierung erforderlich)

Moderator: Eckart Lukarsch

184.
Gebannt
Beiträge: 817
Registriert: 28. Okt 2010, 15:51
Wohnort: Hessen Nord

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von 184. » 8. Mär 2012, 13:23

Skywalker hat geschrieben: denn der Druck gewinnen zu müssen und dazu noch zu überzeugen ist doch enorm hoch.
Im Zweifelsfall reicht als erster Schritt auch eins von beiden :wink:
Gib dein "Gefällt mir" auf Facebook: Jens komm bitte zurück - ohne dich geht der Verein kaputt http://www.facebook.com/pages/Jens-komm ... 70?sk=info

Schlagge
Beiträge: 3189
Registriert: 24. Mai 2007, 17:39
Wohnort: An der Fulle
Kontaktdaten:

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von Schlagge » 8. Mär 2012, 13:46

Auch wenn er mir ein wenig populistisch erscheint, aber das bringt ihm doch ein paar Symphatiepunkte mehr bei mir ein.
Na denn......lasst uns ihm den Gefallen tun.
(3,4 MB)
Bild
♥ ♥ ♥ Red White Stars 1982 ♥ ♥ ♥

Gonzo
Beiträge: 5421
Registriert: 17. Aug 2002, 02:00
Wohnort: /home/gonzo
Kontaktdaten:

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von Gonzo » 8. Mär 2012, 14:59

Dollar hat geschrieben:ich find es wie schon gesagt wurde eine gut geste und wieder einen schritt auf die fans zu vom verein. aber moeless hat schon recht, wenn die leistung nicht stimmt wird auch das drum herum nicht viel nützen
Nein und nein ;-)

Ich sehe das nicht als Schritt des Vereins auf die Fans hinzu, sondern als Schritt Wolfs, etwas zu retten, das schon einiges an zerschlagenem Porzellan beinhaltet. Ein Schritt des Vereins auf die Fans zu wäre in meinen Augen z.B. ein klares Bekenntnis dazu, eine Fanabteilung zu gründen und damit auch einen Schritt auf mehr als 200 Vereinsmitglieder zu, die eine Petition dafür unterschrieben haben. Mit ein paar netten Worten des Trainers stärkt dieser aber ganz klar mein Gefühl, endlich jemanden an Board zu haben, der etwas dafür tut, zu einen und Zusammenhalt wiederherzustellen. Und darüber bin ich froh und hoffnungsvoll. Ich hoffe, er wird nicht ausgebremst. Jedenfalls wünsche ich ihm, dass er sportlich mal richtig was reisst und seine Worte darüber noch mehr Aufmerksamkeit finden. Dann könnte er der richtige Mann zur richtigen Zeit sein.

Zweites Nein: Hmmm... Ich sehe das etwas anders. Wie so ziemlich jedem Trainer sollte man auch ihm ein halbes Jahr Zeit geben, zu wirken. Zumal er ja die untrainierbare Hock'sche Kirmestruppe übernommen hat, die nur mit wenigen Ausnahmen glänzt. So richtig einschätzen kann man ihn erst, wenn er eine eigene Truppe zusammengestellt hat. So viel Zeit sollte ihm JEDER (Dollar: Ist jetzt keine Kritik gegen Dich, ich denke, Du hast das vermutlich auf Henner Ahleworscht, dem durchschnittsnordhessen bezogen) geben.
When the going gets weird, the weird turn pro. It never got weird enough for me.
Hunter S. Thompson
VIVA MADIBA! VIVA MANDELA!

Dollar
Beiträge: 3144
Registriert: 18. Apr 2008, 15:59

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von Dollar » 8. Mär 2012, 15:11

Gonzo hat geschrieben:
Dollar hat geschrieben:ich find es wie schon gesagt wurde eine gut geste und wieder einen schritt auf die fans zu vom verein. aber moeless hat schon recht, wenn die leistung nicht stimmt wird auch das drum herum nicht viel nützen
Nein und nein ;-)

Ich sehe das nicht als Schritt des Vereins auf die Fans hinzu, sondern als Schritt Wolfs, etwas zu retten, das schon einiges an zerschlagenem Porzellan beinhaltet. Ein Schritt des Vereins auf die Fans zu wäre in meinen Augen z.B. ein klares Bekenntnis dazu, eine Fanabteilung zu gründen und damit auch einen Schritt auf mehr als 200 Vereinsmitglieder zu, die eine Petition dafür unterschrieben haben. Mit ein paar netten Worten des Trainers stärkt dieser aber ganz klar mein Gefühl, endlich jemanden an Board zu haben, der etwas dafür tut, zu einen und Zusammenhalt wiederherzustellen. Und darüber bin ich froh und hoffnungsvoll. Ich hoffe, er wird nicht ausgebremst. Jedenfalls wünsche ich ihm, dass er sportlich mal richtig was reisst und seine Worte darüber noch mehr Aufmerksamkeit finden. Dann könnte er der richtige Mann zur richtigen Zeit sein.

Zweites Nein: Hmmm... Ich sehe das etwas anders. Wie so ziemlich jedem Trainer sollte man auch ihm ein halbes Jahr Zeit geben, zu wirken. Zumal er ja die untrainierbare Hock'sche Kirmestruppe übernommen hat, die nur mit wenigen Ausnahmen glänzt. So richtig einschätzen kann man ihn erst, wenn er eine eigene Truppe zusammengestellt hat. So viel Zeit sollte ihm JEDER (Dollar: Ist jetzt keine Kritik gegen Dich, ich denke, Du hast das vermutlich auf Henner Ahleworscht, dem durchschnittsnordhessen bezogen) geben.

zum ersten kann ich dir eigentlich nur zustimmen, bei meinem kommentar fehlte wohl ein "erster kleiner" im satz mit dem schritt auf die fans zu :wink:
ich würde diesen schritt jedoch nicht alleine wolf zuschreiben, denn wer von uns weiß schon vom wem die idee und die initiative dazu kam, deswegen hatte ich das mit einem "verein" allgemeiner beziehen wollen..

zum zweiten stimme ich dir zu, dass man ihm zeit geben sollte und ich denke die meisten fans werden es wohl auch tun, aber wie du schon vermutet hast bezog ich mich auf den durchschnittsnordhessen/die gelegenheitszuschauer usw, denn alles was über die ca 1500 dauerbrenner im stadion hinausgeht wird nur öfter zu besuch kommen, wenn in der HNA vermeldet wurde was für feuerwerke die löwen abgebrannt haben...traurig, dass von sowas mittlerweile bei uns eine zuschauerzahl über 2000 abhängig ist, aber so ist leider die realität, wenn nicht gerade rückrundenstart ist oder mal wieder etwas eingeweiht werden kann :-?
#10

hessenkassel1987
Beiträge: 1162
Registriert: 1. Aug 2011, 09:53

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von hessenkassel1987 » 8. Mär 2012, 19:06

ich finde diese idee ganz nettt, allerdings sollte uwe wolf ein wenig an seinen sprechqualitäten arbeiten

Sozialkompetenz
Beiträge: 1579
Registriert: 24. Sep 2006, 09:58

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von Sozialkompetenz » 8. Mär 2012, 20:52

Ich finde es gut was er macht und wie er es sagt, er kann wenigstens reden was man ja von Lepore nicht behaupten kann.

Reiherwälder
Beiträge: 4129
Registriert: 26. Jan 2003, 02:00
Wohnort: Wabern

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von Reiherwälder » 8. Mär 2012, 22:35

Sicherlich mal ein interessanter Ansatz. Allerdings hoffe ich, dass der Trainer auch in weniger erfolgreichen Zeiten noch motivierende Worte und neue Ansätze finden wird und damit nicht nach und nach zum Dampfplauderer verkommt. Des weiteren vermisse ich bei ihm noch so ein bisschen die "Vision".

Viervierzwei
Beiträge: 740
Registriert: 13. Aug 2010, 12:16

Re: Uwe Wolf spricht zu den Fans

Beitrag von Viervierzwei » 8. Mär 2012, 23:32

Reiherwälder hat geschrieben:Sicherlich mal ein interessanter Ansatz. Allerdings hoffe ich, dass der Trainer auch in weniger erfolgreichen Zeiten noch motivierende Worte und neue Ansätze finden wird und damit nicht nach und nach zum Dampfplauderer verkommt. Des weiteren vermisse ich bei ihm noch so ein bisschen die "Vision".
Sehe ich im Prinzip genauso. Eine persönliche Ansprache an die Fans ist eine gute Idee. Man hat bei Uwe Wolf das Gefühl, dass er den Verein nicht nur sportlich nach oben bringen möchte, sondern auch bemüht ist, verlorene Sympathien zurück zu gewinnen. Ich wünsche ihm, dass er die richtigen Worte findet und den Verein gut repräsentiert. Seine Vision hat er im Prinzip schon bei seiner Vorstellung im Auestadion vergangenen Dezember formuliert.

Antworten